Helmut Gehrke

Helmut Gehrke Spitzenkandidat der CDU für den Samtgemeinderat Salzhausen

Jahreshauptversammlung kürt Kandidaten für die Kommunalwahl

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des CDU Ortsverbandes Samtgemeinde Salzhausen stand ganz im Zeichen der kommenden Kommunalwahl am 11. September. Rund 40 Mitglieder hatten sich im Gasthaus Große in Wulfsen versammelt, um die Kandidaten für den Samtgemeinderat zu wählen und eine Empfehlung zur Nominierung der Kandidaten für den nächsten Kreistag auszusprechen.

Einstimmig wurde der amtierende Bürgermeister aus Vierhöfen Helmut Gehrke, der gleichzeitig für 25 Jahre Mitgliedschaft in der CDU geehrt wurde, zum Spitzenkandidaten gewählt. Er führt die Liste der CDU an, die insgesamt 16 Personen aus fast allen Bereichen der Samtgemeinde enthält. „Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, eine Liste aufzustellen, in der bekannte und neue Namen, Frauen und Männer,  jüngere und ältere  Personen gut gemischt sind,“  erklärt CDU Vorsitzender Eckhard Domnick. „Damit machen wir den Bürgern ein umfassendes Angebot  aus Erfahrung und neuen Impulsen.“

Ehrung für 25 Jahre Mitgliedschaft -1200

Helmut Gehrke – Ehrung für 25 Jahre Mitgliedschaft

Für den Kreistag sprach sich die Versammlung des CDU Ortsverbandes mehrheitlich dafür aus, Willy Isermann aus Toppenstedt als Spitzenkandidaten ins Rennen zu schicken, gefolgt von Christiane Oertzen aus Salzhausen, Eckhard Domnick aus Garstedt, Volker Kruse aus Vierhöfen und Jürgen Meinberg aus Salzhausen. Endgültig gewählt werden die Kandidaten für eine gemeinsame Liste der Samtgemeinden Salzhausen und Hanstedt am 12. Mai in einer Urwahl des CDU-Kreisverbandes in Nenndorf.

Kandidaten für den Kreistag-1200

Kandidaten für den Kreistag

Nach dem zu Beginn der Jahreshauptversammlung neben Formalien ein Vortrag des Kreistagsabgeordneten Willy Isermann zum Thema „Der Wolf ist zurück – brauchen wir den Wolf?“ stand, rundeten am Ende Berichte aus dem Samtgemeinderat durch den CDU-Fraktionsvorsitzenden Bernhard Müller und aus dem Kreistag durch den Kreistagsabgeordneten Jürgen Meinberg den Abend ab. Dabei standen die Themen Flüchtlingsproblematik, kommunaler Wohnungsbau und die weitere Entwicklung des Gesundheitszentrums Salzhausen im Vordergrund.

Schreibe einen Kommentar